SPD Landesverband empfängt Betriebs- und Personalräte

Politik

Auch dieses Jahr hat der SPD Landesverband Baden-Württemberg Betriebs- und Personalräte zum Empfang ins Waldheim Heslach in Stuttgart eingeladen.

Nach der Begrüßung durch den AfA-Vorsitzenden Udo Lutz und Grußworten der OB-Kandidatin Bettina Wilhelm und vom ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden der Roche Diagnostics GmbH, Wolfgang Katzmarek, sprach Ministerin Katrin Altpeter über Baden-Württemberg auf dem Weg zum Musterland für gute Arbeit. 

 

„Immer noch gehen zu viele Schüler ohne Abschluss von der Schule ab, es wird Missbrauch bei der Leih- und Zeitarbeit betrieben und Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose und Migranten werden auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt. Und es kann auch nicht sein, dass bei den Menschen unter 30 Jahren jeder Dritte einen befristeten Arbeitsvertrag hat“, sagt die Ministerin für Arbeit und Soziales über die Missstände in der Arbeitswelt. „Daher haben wir ein Arbeitsmarktprogramm mit vielen verschiedenen Bausteinen  auf den Weg gebracht“, so Altpeter.  Generalsekretärin Katja Mast  ging in diesem Zusammenhang das eingebrachte Tariftreuegesetz ein: „Damit sprechen wir nicht nur über gerechte Löhne, sondern sorgen auch dafür. Und wir sind richtig stolz, dass wir das zusammen angehen.“  

 
Beim  Grillbuffet blieb den rund 100 geladenen Gästen genügend Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Mit Ministerin Katrin Altpeter, der  Europaabgeordneten Evelyne Gebhardt, der Bundestagsabgeordneten Ute Kumpf, dem Fraktionsvorsitzenden Claus Schmiedel und der Generalsekretärin Katja Mast standen zahlreiche  politische Mandatsträger zum Dialog bereit.
 
Hier weitere Fotos

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001004304 -